CHANGE THE WORLD THROUGH SPORT

hummel wurde 1923 gegründet und ist damit eine der ältesten Sportartikelmarken der Welt. Wir haben noch viel vor, darum ist Nachhaltigkeit ein wesentlicher und notwendiger Bestandteil unserer Unternehmensstrategie.

hummel gehört zum dänischen Konzern THORNICO, der in seinen Unternehmen den Begriff „Company Karma“ als Sammelbegriff für alle Aktivitäten im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) verwendet.

Company Karma steht für ein ganzheitliches Geschäftskonzept und ist darauf ausgelegt, unser Unternehmen – auch in Zukunft – gewinnbringend und nachhaltig zu führen.

Unser Unternehmensleitbild bei hummel lautet: CHANGE THE WORLD THROUGH SPORT.

Wir sind davon überzeugt, dass Sport, neben den positiven Effekten auf die Gesundheit, vor allem eines ist: eine universelle Sprache, die Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, Religionszugehörigkeit, Kultur, politischen Einstellung oder ihres Geschlechts zusammenbringt. Sport hat das Potential, Brücken zu bauen, darum unterstützen wir seit langem Organisationen, Projekte, Vereine und Einzelpersonen, die mit Sport etwas Positives bewirken wollen.

Unsere Mission ist es, auch die Umwelt positiv zu beeinflussen. Wir sehen es als unsere Pflicht an, unsere Erfahrungen und Ressourcen zu nutzen, um effektiv, gezielt und aktiv etwas für eine nachhaltige Zukunft zu tun.

Seit Jahren arbeiten wir daran, unsere Entwicklungs-, Produktions-, Transport und Entsorgungsstrategien dahingehend weiterzuentwickeln. Dabei machen wir stetig Fortschritte, sind uns aber bewusst, dass wir noch mehr für Nachhaltigkeit tun können, sollten und werden.

Lesen Sie unten mehr zu Company Karma und unseren CSR-Strategien und -Initiativen.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Thema haben, dann schreiben Sie uns jederzeit gerne unter folgender E-Mail-Adresse: hummelinfo@hummel.dk.

 

Code of Conduct

hummel verpflichtet sich zur Einhaltung des THORNICO Verhaltenskodex. Das bedeutet, dass wir und mit unserem unternehmerischen Handeln stets an örtliche und internationale Vorschriften hinsichtlich Arbeitsschutz und -sicherheit sowie an Menschenrechte halten. THORNICOs Verhaltenskodex beinhaltet diverse Richtlinien, die sich in drei Schwerpunkte gliedern: Menschen, Umwelt und Wirtschaft. Das bedeutet Folgendes:

  • hummel setzt sich auf Grundlage der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte für den Schutz der Menschenrechte ein und geht aktiv gegen die Nichteinhaltung dieser Rechte vor.
  • hummel unterstützt die Beseitigung jeglicher Form von Zwangsarbeit.
  • hummel engagiert sich für die Abschaffung jeglicher Form von Kinderarbeit.
  • hummel setzt sich dafür ein, ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld für alle Mitarbeiter zu schaffen.
  • hummel setzt sich dafür ein, jegliche Form von Diskriminierung am Arbeitsplatz zu beseitigen.
  • hummel kennt und respektiert die Rechte seiner Arbeitnehmer betreffend Tarifverhandlungen und Versammlungsfreiheit.
  • hummel stellt sich Umweltherausforderungen mit präventiven Maßnahmen und nachhaltigen Geschäftsprozessen und Technologien.
  • hummel bekennt sich zu ökologisch verantwortungsvollem Handeln und entwickelt und fördert Umweltinitiativen.
  • hummel engagiert sich dafür, jeglicher Art von illegalem Handeln, Korruption oder Repression vorzubeugen.

Im aktuellen Karma Report von THORNICO, der auch einen Abschnitt zu hummel beinhaltet, erfahren Sie mehr.

 

Langfristige Ziele konkrete Maßnahmen

Um unsere Nachhaltigkeitsziele zu erreichen arbeiten wir an diversen Langzeitzielen sowie der Durchsetzung konkreter Maßnahmen. Diese gliedern sich in vier Hauptbereiche:

·                Verantwortungsvolle Produkte

·                Verantwortungsvolle Produktion und Lieferkette

·                Mitarbeitereinbindung durch CSR

·                Company Karma: Sponsorings und Kooperationen

Unsere Maßnahmen reichen von der Produktentwicklung, der Materialauswahl, der Produktion, dem Transport und der Entsorgung unserer Produkte bis hin zum Umgang mit unseren Mitarbeitern und deren Einbindung in diese Prozesse. Es ist uns zudem ein Anliegen, als Arbeitgeber das Umweltbewusstsein unserer Mitarbeiter zu fördern.

Unsere Grundlage: die UN-Nachhaltigkeitsziele

Die Basis für unseren Philosophie bilden die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Besonders relevant für unsere Branche, unser Unternehmen, unsere Produkte und sozialen Initiativen sind die Ziele 5, 8, 10 und 12 (Geschlechtergleicheit, Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum, Weniger Ungleichheit sowie Nachhaltige/r Konsum und Produktion).

Nachhaltige/r Konsum und Produktion (UN-Ziel 12)

Wir verpflichten uns dem Schutz von Mensch und Umwelt. Darum ist es uns ein Anliegen, Produkte anzubieten, die verantwortungsvoll produziert werden, den höchsten Qualitätsstandards entsprechen und so sicher wie möglich sind, damit sowohl Kinder als auch Erwachsene aktiv und sorglos ihre Freude an Bewegung ausleben können. Hier einige Beispiele dafür, wie wir verantwortungsvolle Produkte herstellen:

  • PFC: In der Vergangenheit wurden Teile unsere Outdoor-Bekleidung mit perfluorierten Chemikalien (PFC) behandelt. Es zeigte sich jedoch, dass diese Chemikalien in der Natur nur schwer abbaubar und manche sogar gesundheitsgefährdend sein können. Darum setzen wir seit 2017 auf eine der besten Imprägnierungsmethoden, die es auf dem Markt gibt: Bionic Finish® ECO. Bionic Finish® ECO ist zu 100 % fluorfrei, bietet jedoch eine ebenso gute Atmungsaktivität und wasserabweisende Eigenschaften wie Produkte, die Fluor enthalten. Lesen Sie hier mehr zu PFC-freier Kinderbekleidung.
     
  • Wasser: 2019 starteten wir unsere Umweltinitiative ZEROH2O und begannen mit den Trikots unserer Fußballmannschaften aus Großbritannien. ZEROH2O ist eine neue Methode für das Färben von Textilien, die vollständig ohne Wasser auskommt. Das Ergebnis: Null Wasserverschwendung. Lesen Sie hier mehr darüber.
     
  • Vertrauen in Textilien: Mehr als die Hälfte der Artikel in unserer Kinderkollektion haben aktuell die Zertifizierung nach STANDARD 100 by OEKO-TEX®. OEKO-TEX® ist eines der weltweit führenden Gesundheits- und Umweltsiegel für Textilien. Lesen Sie hier mehr über OEKO-TEX®.

Verantwortungsbewusste Produktion und Lieferkette (UN-Ziele 3, 8 und 12)

Wir arbeiten kontinuierlich daran, unsere Produktion und unseren Materialverbrauch nachhaltiger zu gestalten. Wir wollen sicherstellen, dass unsere Lieferanten international anerkannte Standards zu Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsbedingungen einhalten. Dies schaffen wir durch ein sorgfältiges Prüfsystem in unseren Produktionsstätten und durch eine enge Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten und Partnern, um vor Ort die Arbeitsbedingungen, die Lebensumstände und das wirtschaftliche Wachstum zu verbessern.

Plastik einsparen

Wir setzen uns besonders dafür ein, in allen Fertigungsstufen und im Allgemeinen die Menge an Plastik zu reduzieren. Dahingehend versuchen wir, Alternativen für Plastik zu finden, die uns bei der Einsparung helfen können.

Um Plastik in der Fertigung und im gesamten Unternehmen zu reduzieren, haben wir verschiedene Initiativen ins Leben gerufen:

  • Keine Plastikflaschen in unseren Büros
  • Keine Plastiktüten in unseren Outlets
  • Weniger Plastikmüllbeutel in allen Abteilungen
  • Verwendung biologisch abbaubarer Müllbeutel
  • Verwendung biologisch abbaubarer Lebensmittelverpackungen
  • Unsere Mitarbeiter dürfen übriggebliebenes Essen aus der Kantine mit nach Hause nehmen – allerdings nur in eigenen, wiederverwendbaren Behältern
  • Mülltrennung in Büros, Küchen und Lagern unseres Hauptquartiers
  • Reduktion von Plastik bei der Produktverpackung
  • Untersuchung von Alternativen für Plastikverpackungen
  • Entwicklung und Erprobung von recyceltem Polyester in Entwicklung und Produktion                                                                                      
  • Zusammenarbeit mit Organisationen, die Plastik sammeln und recyceln

Bereits seit 2012 beteiligt sich hummel an Kampagnen, die für die Schwierigkeiten bei der Verwendung von Plastik sensibilisieren. Hier sehen Sie ein Beispiel.

Geld- und Sachspenden

Überschüssige Ware spenden wir so häufig wie möglich an Organisationen, die Verwendung dafür finden. So haben wir bis dato ca. 1.000 kg Ware an Organisationen gespendet, die Sportprojekte in Kenia unterstützen sowie an die dänische Mutterhilfs-Organisation Mødrehjælpen. Entsorgt wird nur beschädigte Ware.


Miteinbindung der Mitarbeiter durch CSR (UN-Ziele 3, 5, 8 und 12)

Wir sind uns bewusst, dass wir alle an einem Strang ziehen müssen, wenn wir nachhaltiger werden wollen. Daher stoßen wir immer wieder neue Projekte an, die es uns als Produzenten sowie als Arbeitgeber ermöglichen, uns weiter in die richtige Richtung zu entwickeln.

Unsere Mitarbeiter binden wir verstärkt in die Prozesse mit ein, etwa durch interne Kommunikation, Ideenentwicklung oder Weiterbildungen in diesem Bereich.

Zudem haben wir einen internen CSR-Ausschuss, der für die Entwicklung und Implementierung von Initiativen und Projekten im Unternehmen verantwortlich ist, zum Beispiel:

  • Erstellung eines monatlichen CSR-Newsletters
  • Neuheiten, Informationen und Anregungen über diverse Social-Media-Kanäle
  • Durchführung interner Workshops und Inspirationssitzungen
  • Durchführung interner CSR-Wettbewerbe, bei denen Mitarbeiter für besondere Ideen und Initiativen ausgezeichnet werden
  • Entwicklung und fortlaufende Aktualisierung einer Ziel-, Projekt- und Ideendatenbank
  • Internationaler Wissensaustausch innerhalb der Kernmärkte von hummel
  • Teilnahme an CSR-Lenkungsausschüssen von THORNICO
  • Alle Mitarbeiter haben die Möglichkeit, Kollegen, die einen besonderen Beitrag zu Company Karma-Initiativen leisten, für den jährlichen Thornico Award zu nominieren, bei dem CSR- und Company Karma-Projekte ausgezeichnet werden.
  • (Siehe dazu auch die internen Initiativen zur Reduktion von Plastik)


Company Karma: Sponsorings und Kooperationen (UN-Ziele 3, 5, 8, 10 und 12)

Je besser wir darin werden, unsere unternehmerische Tätigkeit voranzutreiben und weiterzuentwickeln, desto mehr Ressourcen stehen uns zur Verfügung, um im Sinne unserer Company Karma-Philosophie, etwa durch Sponsorings und Kooperationen, positive Veränderungen zu bewirken.

Geschlechtergleichheit (UN-Ziel 5)

Über verschiedene Projekte auf der ganzen Welt beteiligt hummel sich aktiv daran, mit Hilfe von Sport die Rechte von Frauen zu stärken und Ungleichheiten im Allgemeinen zu bekämpfen. Beispielsweise unterstützen wir aktiv die Organisation Girl Power, die Sport als Werkzeug nutzt, um die Rechte von Frauen in Europa und Asien zu stärken. Lesen Sie hier mehr über diese Zusammenarbeit.

Wir unterstützen die Organisation Football for a New Tomorrow (FANT), die sich in Sierra Leone für die Geschlechtergleichheit einsetzt und Frauen die Möglichkeit gibt, an sportlichen Aktivitäten teilzunehmen. Immer wieder stellen wir fest, dass es schwerfallen kann, Mädchen für Fußball zu begeistern, da dieser Sport von Männern dominiert wird. Darum haben wir uns an der Gründung der Organisation Handball for a New Destiny (HAND) beteiligt, die sich dafür einsetzt, Frauen für den Sport zu gewinnen. Handball ist in Sierra Leone noch relativ unbekannt, darum ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Frauen diesen Sport ausüben dürfen, da er nicht Männern vorbehalten ist.

Weniger Ungleichheit (UN-Ziel 10)

hummel arbeitet zudem mit der Rooklyn International Football Association (RIFA) zusammen, die von einer New Yorker Footballmannschaft gegründet wurde und jungen Immigranten, Asylsuchenden und Flüchtlingen dabei hilft, sich zu integrieren, mit Hilfe von Football ein soziales Netzwerk schafft und Mentoring-Programme anbietet. Der Fokus der RIFA liegt darauf, jungen Immigranten in den USA ein positives, sicheres und unterstützendes Umfeld zu bieten. Lesen Sie hier mehr über die Zusammenarbeit mit RIFA.

Unsere Zusammenarbeit mit FANT verfolgt das Ziel, vor Ort Gemeinschaften zu bilden und jungen Menschen, die vom Bürgerkrieg in Sierra Leone gezeichnet sind, beim Kampf für eine positive Veränderung und eine bessere Zukunft zu unterstützen. Die Organisation setzt hauptsächlich auf Fußball zur Förderung von Gemeinschaften, zur interreligiösen Verständigung und zur Überwindung sozialer Ungleichheiten und klärt junge Menschen über Menschenrechte, Gesundheitsthemen und Demokratie auf. Lesen Sie hier mehr über ausgewählte Company Karma-Projekte.


Wir haben schon viel erreicht, doch es liegt noch ein weiter Weg vor uns

Wir sind uns der Verantwortung und der Herausforderungen bewusst, die wir als Hersteller von Textilien und Sportartikeln haben.

Wir arbeiten kontinuierlich an der Erreichung unserer CSR-Ziele und daran, alle Bereiche von Entwicklung, Produktion und Transport zu optimieren. Wir sind überzeugt, dass ein kontinuierlicher Dialog mit Lieferanten, Partnern und Kunden für die Entwicklung und Integration unserer CSR-Richtlinien unerlässlich ist. Wir sind auf dem besten Weg, ein nachhaltigeres Unternehmen zu werden und unsere Produktion nachhaltiger zu gestalten. Gleichzeitig wissen wir, dass noch ein weiter Weg vor uns als Unternehmen sowie vor der gesamten Textilbranche liegt, bis wir in der gesamten Wertschöpfungskette nachhaltig handeln.

Wir wollen unsere Geschäfte transparent führen und sind stets offen für Verbesserungsvorschläge.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu Company Karma oder unseren CSR-Initiativen haben, dann schreiben Sie uns jederzeit gerne unter folgender E-Mail-Adresse: hummelinfo@hummel.dk.

Login

* Alle Felder müssen gültige Daten enthalten
* Kein Benutzer mit dieser E-Mail-Adresse oder Passwort gefunden



Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb

  • Größe:

    Farbe:

    Artikelnummer:

    Nicht mehr auf Lager

    EUR

    EUR

    EUR

Bestelldetails

Zwischen-
Summe
1600 EUR
EUR EUR
Gesamt EUR inkl. MwSt
Zur Kasse gehen Zum Warenkorb

Passwort vergessen

* Alle Felder müssen gültige Daten enthalten

E-Mail OK. Wenn diese Adresse registriert ist, erhältst du eine E-Mail, in der du gebeten wirst, dein Passwort erneut anzugeben